Metallfedern

Metallfedern sind Alleskönner

In vielen technischen Anwendungen stehen Metallfedern zwar nicht im Fokus, sind aber dennoch unverzichtbare Konstruktionselemente. Die Anforderungen an die Federn sind vielfältig und individuell. Häufig müssen Metallfedern mehrere Aufgaben gleichzeitig lösen, daher sind verfügbare Standardfedern ab Lager oft nicht ausreichend und stattdessen sind Sonderlösungen gefragt.

Einteilung nach der Beanspruchung des Federwerkstoffs

Metallfedern Übersicht nach Beanspruchung des Federwerkstoffs

Biegefedern – biegebeanspruchte Metallfedern

Die meisten Biegefedern sind Blattfedern (rechteckiger Querschnitt), Drahtfedern sind in der Unterzahl. Diese Art von Metallfedern können in ihrer Bauform als Stab, Platte oder Schale vorliegen und werden überwiegend auf Biegung beansprucht.

Torsionsfedern – torsionsbeanspruchte Metallfedern

Die meisten Torsionsfedern bestehen aus Stäben oder Draht mit rundem Querschnitt. Sie führen während ihrem Einsatz eine permanente Drehbewegung durch.

Zug- & Druckfedern – zug- & druckbeanspruchte Metallfedern

Zugfedern und Druckfedern sind dynamische Bauteile. Sie nehmen beim Auseinanderziehen / Zusammendrücken Kräfte auf, die sie bei der Entspannung wieder abgeben.

Die optimale Metallfeder

Die Kompetenz in allen Bereichen der Fertigung entscheidet darüber, welche Effizienz und Nachhaltigkeit in der einzelnen technischen Metallfeder wirkt. Bei Schaaf gehen Sie auf Nummer Sicher, wenn Sie das Know-how über Federnberechnung, Werkstoffe und Materialien sowie die unterschiedlichsten Fertigungsverfahren vorfinden möchten.