Mit Federstahlklammern fixieren und positionieren

Federstahlklammer aus Edelstahl

Millionenfach bewährt, kommen Federstahlklammern überall dort zum Einsatz, wo Bauteile positioniert, fixiert, kombiniert oder arretiert werden müssen. Die Verwendungsmöglichkeiten sind von daher nahezu universell. In der Werkzeugbranche, der Luftfahrt, der Automobilbranche, in der Elektro- und Elektronikbranche und in weiteren Bereichen spielen Federstahlklammern ihre kleine, aber funktionale Rolle im produktiven Gesamtprozess. Nicht immer lösen Standardmodelle die spezifische Problemstellung. Hier sind individuell abgestimmte Versionen der Schlüssel zum Erfolg.

Wie funktioniert eine Federstahlklammer?

In ihrem Namen drückt sich schon die meistverwendete Funktion aus: Klammern. Wo immer bestimmte Bauteile geklammert, aber auch gehalten oder in einer exakten Position gehalten werden müssen, kommen Federstahlklammern zum Einsatz. Ihr Vorteil besteht in der flexiblen Handhabung. Ein wichtiger Aspekt ist dabei die Möglichkeit der schnellen Montage und Demontage sowohl der zu klemmenden Bauteile als auch der Klammer selbst.

Warum Federstahl?

Federstahl weist im Vergleich zu anderen Stählen eine stark federnde Charakteristik auf. So kommt dieses Material zum Beispiel in Fahrwerken von Automobilen ebenso vor wie in Wäscheklammern. Die Werkstoffeigenschaften, auf die es hier ankommt, sind also die Elastizität sowie die Festigkeit. Ein Werkstück aus Federstahl kann bis zu einem bestimmten Maß verbogen werden und kehrt dann ohne Verformung in seinen Ausgangszustand zurück.

Die Elastizität von Federstahl

Da es als besondere Eigenschaft auf die Elastizität ankommt, wird diese Charakteristik durch das Herstellen einer Legierung mit den gewünschten Eigenschaften erzielt. Ein Element für solche Legierungen ist neben zahlreichen anderen das Element Silizium. Wichtig für ein Stahlbauteil, das federnd belastet wird, ist es, dass die Werkstoffhärte optimal über den Querschnitt verteilt ist. Deshalb zielt der Produktionsprozess bei Schaaf direkt darauf ab, diese gleichmäßige Verteilung bereits im Urformprozess zu sichern.

Federklammern aus Edelstahl

Edelstahl ist eine Benennung für legierte oder unlegierte Stähle mit besonderem Reinheitsgrad. Im Gegensatz zu Stahl besitzt Edelstahl eine bessere Korrosionsbeständigkeit, den Unterschied macht dabei der Schwefel- und Phosphorgehalt. Über das Verfahren des Laserschneidens können Federklammern aus Edelstahl annähernd gratfrei und in absolut exaktem Zuschnitt hergestellt werden.

Vorteile von Edelstahl

  • Langlebigkeit
  • Korrosionsbeständigkeit
  • Temperaturbeständigkeit
  • Leicht zu reinigen
  • Chemisch beständig
  • Mikrobiologisch beständig
  • Kraftstoffbeständig
  • Säurebeständig

Vorteile von Federstahlklammern aus Edelstahl

  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  • Hervorragende mechanische Eigenschaften
  • Lange Lebensdauer im Dauerbetrieb
  • Medizinische Reinheit
  • Hydrophobe Eigenschaften
  • Isolierende Eigenschaften
  • Lebensmittelecht

Unterschiedliche Materialien – verschiedene Einsatzgebiete

Der flexible und vielseitige Einsatz in unterschiedlichen Branchen macht die Verwendung unterschiedlicher Materialien zur Herstellung nötig. Federstahlklammern, insbesondere ihre individuellen Ausführungen, kommen im Maschinenbau, in der Verbindungstechnik, bei Leuchtenherstellern, in der Elektrotechnik wie auch in der Automobilindustrie zum Einsatz. Dabei werden sowohl Edelstahl als auch Stahl, Federstahl und NE-Metalle verwendet. Hinzu kommen verschiedene Verfahren zur Oberflächenveredelung wie etwa das Verzinken, Lackieren, Brünieren, Phosphatieren und Trowalisieren.

Federklammern aus Flach- oder Rundmaterial

Zur Familie der Federklammern gehören auch Rastfedern, Blattfedern und Drahtformfedern. Sie werden je nach Anwendung aus Flachmaterial oder Rundmaterial hergestellt. Bei Verwendung von Flachmaterial produziert man Federklammern in der Regel auf Stanzautomaten oder CNC-gesteuerten Stanzbiegeautomaten. Wird Rundmaterial verwendet, kommen pneumatische und hydraulische Biegemaschinen ebenso für die Herstellung in Frage wie CNC-gesteuerte Drahtbiegemaschinen.

Federstahlklammer Hersteller

Wer bei Federstahlklammern auf kompromisslose Qualität setzen will, ist bei Schaaf an der richtigen Adresse. Ob kleine oder große Losgrößen, als Federstahlklammer Hersteller wählen wir das optimal passende Material, die passende Fertigungstechnik sowie die geforderte Oberflächenbehandlung und stellen Ihnen ein Produkt zur Verfügung, das auf Dauer zuverlässig funktioniert und exakt Ihren Erwartungen entspricht.

Setzen Sie auf die Erfahrung vom Spezialisten für nachhaltig erfolgreiche technische Federn!